Klangtherapie KLA®

Ruklama Kraft im Klang


An die Heilkraft der Klänge muss man nicht glauben.
Der Glaube daran wirkt vielmehr unterstützend, ist aber keine Grundvoraussetzung für deren Wirkung.

Quelle: unbekannt

Ablauf der Klangtherapie

Jede Klangtherapie beginnt mit einem kurzen Gespräch, einem Glas Wasser oder einer Tasse Tee. Darin wird dann die Vorgehensweise Situation, Bedürfnisse und Ziele besprochen. Für die Behandlung liegt die Klient/in bekleidet in eine Decke gehüllt auf der Klangliege. Während der Klangtherapie kommen verschiedene Instrumente zum Einsatz. Bim Spielen der Instrumente werden Sie vollständig vom Klang umhüllt. Sie hören und spüren gleichzeitig die so erzeugten Schwingungen. In tiefer Entspannung entfalten sich Selbstheilungskräfte. Nach der Therapie bleiben Sie einen Moment liegen und nehmen sich die Zeit, den Klang nachwirken zu lassen. Wenn Sie möchten, können wir das Erlebte abschliessend zusammen besprechen und offene Fragen klären.

Klangbetherapie eignet sich bei: 

Burnout - Prophylaxe

Begleitende Behandlung bei schweren Erkrankungen

Beschleunigung von Genesungsprozessen nach Krankheit oder Unfall

Begleitung in schwierigen Lebenssituationen

Konzentrations- und Schlafstörungen

Linderung von chronischen Schmerzen (Rücken, Kopf etc.)

Weckt Freude, Energie und Lebensmut

Medizinischer Hinweis

Die Klangbehandlung ist eine Ergänzung, aber kein Ersatz für eine ärztliche, psychologische oder psychotherapeutische Behandlung. Die Einnahme von Medikamenten oder laufende Therapien dürfen auf keinen Fall ohne Absprache mit dem behandelnden Arzt unterbrochen oder abgebrochen werden.